Home / #REISEN / Azoren Allgemein / 9 Azoren Inseln mitten im Atlantik
9 Azoren Inseln mitten im Atlantik
9 Azoren Inseln mitten im Atlantik

9 Azoren Inseln mitten im Atlantik

Wo liegen die Azoren Inseln?

Die Azoren Inseln „Ilhas dos Açores“, auf deutsch die „Habichtsinseln“ genannt, ist eine Inselgruppe mitten im Atlantik und gehört zur autonomen Region Portugals und somit zur Europäischen Union. Die Azoren mit 9 Inseln und zahlreichen kleinen Felsen liegen über 760 Seemeilen (1480 km) von Lissabon und dem portugiesischen Festland und 2110 Seemeilen (3910 km) von New York entfernt. Inzwischen umfasst der Archipel eine Grundfläche von rund 2333 Quadratkilometern und verdankt die Existenz seiner 9 Azoren Inseln dem vulkanischen Ursprungs.

Die 9 Azoren Inseln mitten im Atlantik
Die 9 Azoren Inseln mitten im Atlantik

Azoren Zeitzone – Uhrzeit

Die Zeitverschiebung auf den Inseln der Azoren beträgt nach mitteleuropäischer Zeit MEZ minus 2 Stunden. Ebenso wie in Deutschland werden die Uhren Ende März auf Sommerzeit (+1 Std.) und Ende Oktober auf Winterzeit (-1 Std.) umgestellt. Denn auf dem portugiesischen Festland beträgt die Zeitzone nach MEZ nur minus 1 Stunde. Insofern gut zu wissen, wenn bei der Anreise eine Zwischenlandung in Lissabon geplant ist.

Werbung

Die 9 Azoren Inseln mitten im Atlantik

Die Azoren Inselgruppe umfasst 9 Inseln. Hierzu kommen noch viele kleine, unbewohnte Inseln, die sogenannten Formigas. Nicht nur die insgesamt 9 Azoren Inseln sind weit vom Festland entfernt ist, sondern auch die Inseln untereinander sind teilweise sehr weit voneinander entfernt. Demzufolge teilen sich die einzelnen Inseln im Atlantik in mehrere Gruppen ein:

Ostgruppe

  • São Miguel
  • Santa Maria
  • Formigas

Zentralgruppe

  • Terceira
  • Graciosa
  • São Jorge
  • Pico
  • Fail

Westgruppe

  • Flores
  • Corvo

Die Azoren Inseln – Ostgruppe

Die Ostgruppe Grupo Oriental bilden die größte Insel, der neun bewohnten Inseln Sao Miguel (759 km²) gemeinsam mit Santa Maria.

Sao Miguel

Sao Miguel, die grüne Insel Ilha Verde, ist die größte der neun Azoren Inseln. Somit ist sie auch die bevölkerungsreichste und die am besten erschlossene Azoren Insel für Tourismus. Auch die Hauptstadt der Azoren, Ponta Delgada, ist auf Sao Miguel zuhause.

Santa Maria

Santa Maria ist die kleine Schwesterinsel von Sao Miguel im Südosten des Azorenarchipels. Aufgrund ihrer ausgedehnten hellen Sandstrände und den meisten Sonnenstunden auf den Azoren begeistert sie die Touristen. Unterm Strich ist Santa Maria geologisch die älteste Insel der Azoren.

Formigas

Formigas - unbewohnte Inseln der Azoren
Formigas – unbewohnte Inseln der Azoren

Die Formigas sind eine Gruppe kleiner und unbewohnter Inseln, die ebenfalls zu den portugiesischen Azoren gehören. Die Inselgruppe Formigas, zu deutsch „Ameisen“, liegt im Osten der Azoren zwischen den Inseln Sao Miguel und Santa Maria. Geschätzt werden die Formigas auf rund 6 Mio. Jahre, älter als bislang angenommen. Schließlich ragen die neun kleinen Inseln teilweise nur einige Meter aus dem Meeresspiegel heraus und sind ein beliebtes Taucherparadies. Allerdings ist es auch ein von Seefahrern gefürchtetes Gebiet, da mancher Kapitän hier schon Schiffsbruch erlitt. Demzufolge markiert jetzt ein 19 Meter hoher Leuchtturm die Inseln, dessen Leuchtfeuer nachts von Santa Maria zu sehen ist.

Die Azoren Inseln – Zentralgruppe

Die Zentralgruppe Grupo Central setzt sich aus den Inseln Terceira, Graciosa, Sao Jorge, Pico und Faial zusammen.

Terceira

Im Zentrum der Azoren liegt Terceira mit der Renaissance Hauptstadt Angra do Heroismo, die als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt wurde. Übrigens ist Terceira die drittgrößte Insel der Azoren. Da Terceira als dritte Insel des Archipels entdeckt wurde, verdankt sie dieser ihren Namen. Des weiteren stellt Terceira für alle Aktivurlauber eine komplette Palette von Aktivitäten zur Auswahl.

Graciosa

Graciosa mit dem Hauptort Santa Cruz da Graciosa ist die zweitkleinste der 9 Azoren Inseln. Sie verdankt ihren Namen der graziösen, lieblichen Landschaft.

Sao Jorge

Die Insel Sao Jorge mit ihrer Hauptstadt Velas gehört zusammen mit den Nachbarinseln Pico und Faial  zum sogenannten Triangulo der Zentralgruppe. Ferner gilt sie als schönste Wanderinsel der Azoren.

Pico

Pico ist die zweitgrößte Insel der Azoren. Dort ist Madalena die Hauptstadt. Ebenso ist Pico für tiefschwarzes Gestein, süffigen Wein und viele Wale bekannt.

Faial

Faial, die blaue Insel Ilha Azul mit ihrer Inselhauptstadt Horta, trägt den Namen wegen ihrer Fülle an Hortensien. Immerhin war Faial der Ankerpunkt für Weltenbummler und Hafen für Atlantiküberquerer.

Die Azoren Inseln – Westgruppe

Die Westgruppe Grupo Ocidental bilden die kleinen Inseln Flores und Corvo.

Flores

Flores ist die viertkleinste Azoren Insel und trägt zu Recht ihren Namen Ilha das Flores, Blumeninsel. Der Hauptort von Flores ist Santa Cruz das Flores. Die viertkleinste Insel liegt am westlichen Punkt der Azoren Inselgruppe. Zudem ist Flores sehr niederschlagsreich und zusätzlich den von Amerika kommenden Westwinden ausgesetzt.

Corvo

Corvo ist die kleinste bevölkerungsärmste und isolierteste Insel im Nordwesten des Archipels. Übrigens ist die Inselhauptstadt Vila Nova do Corvo mit knapp 500 Einwohnern die wohl kleinste Inselhauptstadt Europas.

Bevölkerung der Azoren Inseln

Im Durchschnitt leben auf den Azoren etwa 105 Menschen auf einem Quadratkilometer. Rund 246.000 Menschen verteilen sich auf den 9 Azoren Inseln, wobei mehr als die Hälfte davon auf der Hauptinsel Sao Miguel lebt. Dort wiederum sind alleine knapp 69.000 Einwohner in der Hauptstadt Ponta Delgada ansässig.

InselEinwohner
São Miguel138.138
Santa Maria5.653
Faial14.759
Pico13.834
Graciosa4.301
São Jorge8.491
Terceira55.955
Flores3.692
Corvo460

Welche Sprache wird auf den Azoren gesprochen?

Portugiesisch ist die Sprache auf den 9 Azoren Inseln mitten im Atlantik
Portugiesisch ist die Sprache auf den 9 Azoren Inseln mitten im Atlantik

Auf den Azoren ist die Landessprache portugiesisch. Allerdings hat sich auf den Azoren Inseln ein eigener Dialekt entwickelt, der von Insel zu Insel variiert. Oft sind die Azoreaner auf dem portugiesischen Festland kaum zu verstehen. Einige Einwohner der Azoren beherrschen Fremdsprachen wie englisch, französisch oder sogar deutsch.

Sprachenlernen leicht gemacht:

Religion auf den Azoren Inseln

Der Heilige
Der Heilige

Die meisten der Einwohner der Azoren Inselgruppe sind katholischen Glaubens. Zahlreiche Kirchen und Kapellen sind auf allen Inseln zu finden. Daher ist die Religion auch ein Teil des täglichen Lebens. Ebenso sind an vielen Häusern Kachelbilder an der Wand zu finden. Schließlich soll der Heilige Haus und Familie schützen.

Geologie der Azoren Inseln

Die Azoren Inseln liegen an einer Schnittstelle dreier Kontinentalplatten. Dort treffen mehrere Meter tief unter der Meeresoberfläche drei Kontinentalplatten aufeinander. Demzufolge entsteht durch das Auseinanderdriften der Platten ständig neues Material aus dem Erdinneren, das an die Erdoberfläche herauf dringt. Ferner wuchs im Laufe der Millionen von Jahren ein gewaltiger submariner Gebirgsrücken, der Mittelatlantische Rücken, heran. Die Gipfel, die aus der Wasseroberfläche des Atlantischen Ozeans ragen, bilden die Azoren Inselgruppe mitten im Atlantik.

Kontinentalplatten
Kontinentalplatten

Ebenso wie Island liegen die Azoren auf dem Mittelatlantischen Rücken, wo die euroasiatische und die nordamerikanische Kontinentalplatte aufeinandertreffen. Da der Rücken zwischen Faial und Flores liegt, driften beide Platten pro Jahr zwei Zentimeter weit auseinander. So verläuft das Terceira-Rift vom atlantischen Rücken Richtung Südosten. Folglich zieht es sich bis zur afrikanischen Platte hinunter und bildet die Mikroplatte der Azoren. Darauf liegt die Zentral- und Ostgruppe der Azoren. Zudem liegen Corvo und Flores relativ stabil auf der amerikanischen Platte und bleiben in der Regel von Erdbeben verschont.

Die Azoren das Epizentrum

Aufgrund der Spannung und Reibung der Kontinentalplatten entstehen Vulkanausbrüche, Erd- und Seebeben. Die Azoren Inselgruppe befindet sich nahe dem Epizentrum. Durch das Aufbrechen der dünnen Erdkruste entsteht neues Magma, wie auch vor rund vier Millionen Jahren, als die Azoren Inseln mitten im Atlantik mit 2.330 Quadratkilometern entstanden sind.

Lavahoehle Gruta do Carvao
Lavahoehle Gruta do Carvao

Folglich sind die Spuren der vulkanischen Tätigkeiten überall auf dem Archipel zu finden und machen die Schönheit der Landschaften aus. Denn nicht nur die Vulkanerde ist mit grünem Überzug und bunten Blumen bedeckt. Auch den Touristen zeigt sich die geologische Seite der Azoren Inseln mitten im Atlantik in Form von Kraterseen, Berglandschaften, Lavafeldern, heißen Thermalquellen, Fumarolen und Basaltgesteinen. Übrigens eignen sich diese gut als Baumaterial und spiegeln in der Architektur den vulkanischen Ursprung der Azoren Inseln wider.

Noch heute sind Eruptionen der aktiven Vulkane zu spüren. Diese laufen zwar unter dem Meeresspiegel ab, aber dennoch machen sich die Erdstöße auf den Inseln bemerkbar. Im Jahr 1998 zerstörte ein Seebeben auf der Insel Faial ganze Dörfer. Durchschnittlich ist alle zehn Jahre mit einem stärkeren Erdbeben zu rechnen und alle 100 Jahre bricht ein Vulkan aus. Immerhin ist die Azoren Inselgruppe mitten im Atlantik heute mit einem Frühwarnsystem für Erdbeben ausgestattet.

Zusammenfassung der 9 Azoren Inseln

Die Azoren Inseln liegen zwischen Europa und Amerika und gehören zur autonomen Region Portugals. Insgesamt 9 bewohnte und zahlreiche unbewohnte Inseln erstrecken sich über rund 2333 Quadratkilometer.

Flagge der 9 Azoren Inseln mitten im Atlantik

    • Hauptstadt: Ponta Delgada
    • Sprache: Portugiesisch
    • Einwohner: 246.000
    • Währung: Euro
    • Vorwahl: 00351
    • Zeitzone: deutsche Zeit -2 Stunden

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
[Gesamt:8    Durchschnitt: 5/5]

Über Asti

Geboren 1983, zu Hause auf einer Insel mitten in der Nordsee und Fan von Hunden und Katzen. Seit 2015 Frauchen von 3 Azoren Hunden. Nebenbei immer mal wieder kreativ beim Erstellen von Designs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »